Kalabrien ist die südlichste Region des italienischen Festlandes. In dieser Gegend an der Stiefelspitze Italiens leben mehr als 2 Millionen Einwohner auf mehr als 15.000 km². Die Landschaft von Kalabrien besteht fast vollkommen nur aus Gebirgszügen die sich über die ganze Region erstrecken. Im Norden findet man das Massiv des Pollino mit dem höchsten Berg Kalabriens, dem Serra Dolcedorme mit einer Höhe von 2267 Metern. Ein weiteres Naturbild der Region sind die vielen Flüsse, die aber zu den heißen Zeiten in Kalabrien kein Wasser führen. Der Fluss Crati, der längste Fluss der Region, gilt als einziger Fluss in dem ganzjährig Wasser fließt.

Die Hauptstadt des Friauls ist Udine. Der ideale Ausgangspunkt für eine Besichtigung der Stadt ist der Schlosshügel. Das Schloss war Sitz von Patriarchen und Statthaltern von Venetien. Sehenswert ist der Parlamentssaal der "Patria del Friuli", mit Fresken von Tiepolo, Grassi und Amalteo. In den Adelsräumen findet sich die Galerie für Antike Kunst. An der nordöstlichen Seite des Schlossplatzes befindet sich die Casa della Contadinanza, ein Probierlokal für die ökologisch erzeugten gastronomischen Produkte des Friauls. Weiter geht es zur Kirche Santa Maria di Castello, sie wurde nach dem Erdbeben 1511 wiederaufgebaut. Nun lässt man den Schlosskomplex hinter sich und passiert den Bollani-Bogen, 1556 erbaut, und erreicht die Piazza Liberta.

Wer einen Urlaub in Italien plant, hat sehr viele Möglichkeiten. Vom Norden bis zum Süden gibt es unendlich viele schöne Gebiete, die einem die Auswahl schwer machen. Wie wäre es dann einmal mit einem Urlaub in Norditalien? Zum Beispiel in der Region Emilia Romagna, zu der auch Rimini zählt. Die gesamte Ostküste dieser Region gehört zur italienischen Adria.

Die im Süden Italiens gelegene Region Basilikata besitzt eine Größe von fast 10.000 Quadratkilometern und bietet eine wahre Fülle an Sehenswürdigkeiten.

Italien, das zweitliebste Reiseziel der Deutschen hinter Spanien, bietet seinen Besuchern einen enormen Reichtum an brillanten Attraktionen. Abwechslungsreiche Landschaften, mondäne Großstädte, architektonische Meilensteine und ein eindrucksvolles Kulturerbe ziehen jahraus, jahrein Besucher aus aller Welt auf die Apenninhalbinsel. Dabei versüßen eine exzellente Küche, fantastische Modeläden und die gastfreundliche Bevölkerung dem bildungswilligen Urlauber die Ferien. Wir haben für Sie die brillantesten Sehenswürdigkeiten in den wichtigsten Städten Italiens zusammengestellt.

Hier finden Sie eine Übersicht über die jährlichen Veranstaltungen und Events in Italien.

Italien ist eine ideales Ziel für einen Sporturlaub. Sei es von den unterschiedlichen Wintersportarten bis hin zum Wassersport, es werden das ganze Jahr die unterschiedlichsten Sport- und Freizeitaktivitäten für jeden Geschmack angeboten.

Aus Italien kommen viele uns bekannte Lebensmittelprodukte und Gerichte, wie Parmesan, Olivenöl oder aber auch Pasta und Pizza. Viele der Speisen sind sehr leicht zu kochen und sind deswegen sehr beliebt. Wichtig ist den Italienern, die Zubereitung mit frischen Lebensmitteln, wozu auch frische Kräuter wie Basilikum gehören.

Italien nimmt zwar nur 3 % der Fläche des europäischen Kontinents ein, hat aber Europa und die westliche Welt wie kaum ein anderes Land geprägt. Beliebt für seine vitale Lebenslust und berühmt für seine kulturellen Errungenschaften, faszinieren seine genialen Baudenkmäler und Kunstwerke aus Jahrtausenden bis heute.

Schon seit den 60er ist Italien das beliebteste Reiseland der Deutschen außerhalb von Deutschland. Dies liegt nicht nur am hervorragenden weltberühmten Essen und dem guten Wetter, sondern auch an der Vielfalt der Urlaubsregionen Italiens.

Seite 3 von 3

0991 - 2967 67165

Buchung & Beratung
Buchungsanfrage