Mailand

Rate this item
(0 votes)

Das in der idyllischen Poebene Norditaliens gelegene Mailand ist mit knapp über einer Million Einwohnern die zweitgrößte Stadt und eines der beliebtesten Reiseziele innerhalb Italiens.
In ihrer über 2000-jährigen Geschichte erlebte die Stadt eine Reihe von Herrscherwechseln und Besatzungszeiten, aber auch Wachstum, Wohlstand und florierenden Handel. Aus den Jahrhunderten ihrer stetig steigenden Bedeutung für Religion, Politik sowie Wirtschaft stammen eine Vielzahl beeindruckender historischer Bauten und Sehenswürdigkeiten.

Das Wahrzeichen der Stadt ist der Mailänder Dom, der zu den höchsten und flächenmäßig größten Sakralbauten der Welt gehört. Neben den imposanten Chorfenstern sind auch die monumentale Orgelanlage sowie das Grab eines Angehörigen der Medici-Familie sehenswert. Von außen ist der Duomo die Santa Maria Nascente mit seinen über 3500 Figuren, Mamorsäulen und der vergoldeten Marienfigur von einem riesigen Vorplatz aus zu bewundern. Außerdem empfiehlt sich ein Abstecher auf das riesige Dach der Kathedrale, von wo aus man einen sagenhaften Blick über die Stadt und die Poebene, bei klaren Sichtverhältnissen sogar bis zu den italienischen Alpen hat.

Am 14. September jedes Jahres wird die im Dom gehütete Reliquie, angeblich ein Nagel aus dem Kreuz Christi, von dem Mailänder Bischof den Gläubigen gezeigt.
Erlebnisse ungleich „weltlicherer“ Natur kann man in der direkten Nachbarschaft haben: Betritt man vom Vorplatz des Doms kommend die imposante Galleria Vittorio Emanuele II, findet man sich in einer der schönsten überdachten Einkaufspassagen der Welt wieder. Eine Visite lohnt sich auch für Besucher mit kleinem Portemonnaie, denn neben den teuren Boutiquen kann man die verzierten Fassaden, die große Glaskuppel in der Mitte des Baus sowie ein riesiges Bodenmosaik bewundern.

Verlässt man die Galleria auf der anderen Seite, gelangt man sogleich zum Teatro alla Scala, einem weltbekannten Opernhaus. Ein Opernbesuch lohnt nicht nur wegen der Aufführung: Der in Rot und Gold gehaltene Innenraum selbst mit seinen zahlreichen, edel ausgestatteten Logen ist die Attraktion von La Scala.
Auch kunsthistorisch ist die Stadt reich bestückt. Schließlich wirkte hier nicht zuletzt Italiens berühmtes „Multitalent“ Leonardo Da Vinci, der mit seinen Deckenmalereien, Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen und sogar Erfindungen in die (Kunst-)Geschichte einging. Das bekannteste Wandgemälde Da Vincis, „Das Abendmahl“, ist in der ebenfalls sehenswerten barocken Klosterkirche Santa Maria delle Grazie zu bestaunen. Kunstinteressierten sei daneben der Besuch der Pinacoteca di Brera (u. a. mit Gemälden von Rubens und Caravaggio) und des Museo Bagatti Valsecchi empfohlen.

Weitere besuchenswerte Orte sind der Cimitero Monumentale und die Stadttore aus dem 19. Jahrhundert.

More in this category: « Rom Turin »

0991 - 2967 67165

Buchung & Beratung
Buchungsanfrage