Abruzzen

Rate this item
(0 votes)

In Mittelitalien liegt die Region Abruzzen, direkt an der Adriaküste. Die Region ist in den vier Provinzen Pescara, Chieti, Teramo und die Hauptstadt L´Aquila unterteilt. Die traumhafte Berglandschaft ist etwa 1.500 Kilometer lang und reicht bis Süditalien. Im Osten befindet sich die Adriaküste, wo es wunderschöne Küstenlandschaften gibt. Abruzzen ist vor allem bei Wintersportlern und Badeurlaubern beliebt.

Zu den Naturschönheiten zählt der Naturschutzpark Parco Nazionale d´Abruzzo, wo Besucher den Scanno See finden. Die Wasserqualität ist sehr gut, so dass hier auch ein reiches Fischvorkommen vorhanden ist. Die Gegend kann mit dem Fahrrad erkundet werden. In den Wintermonaten eignet sich das Gebiet hervorragend, um seinen Wintersport nachgehen zu können. Weitere Highlights sind die Gebirgsmassive Gran Sasso und Maiella, wo im Naturschutzgebiet viele Grotten besichtigt werden können.

Wer nach Abruzzen reist, sollte das Dorf Manoppello aufsuchen. Der Pilgerort bietet ein paar Sehenswürdigkeiten, die unbedingt aufgesucht werden sollten. Hier kann das heilige Tuch besichtigt werden, welches angeblich das Gesicht von Jesus Christus vorweisen soll. Die Stadt Chieti befindet sich im Norden der Region Abruzzen, direkt an der Adriaküste. Diejenigen, die einen ruhigen Italienurlaub verleben wollen, sind hier gut aufgehoben. Die Kathedrale S. Guistino und der Glockenturm, gehören zu den Sehenswürdigkeiten, ebenso wie das Nationalmuseum für Archäologie. Wer etwas Einzigartiges erleben möchte, sollte den Nationalpark Majella aufsuchen. Hier gibt es unzählige Naturschönheiten und wahre Schätze an Pflanzen und Tieren. Die Westseite des Parks ist eher rau und schroff. Im Osten existieren viele Schluchten, die noch völlig unberührt sind. Viele Gebirgswälle durchstreifen den Nationalpark, wo Wanderungen unternommen werden können. Darüber hinaus gibt es noch den Nationalpark Monti della Lage mit einer Gesamtfläche von 150.000 Hektar. Das ganze Jahr über können Urlauber in Abruzzen Wanderungen unternehmen, sowohl im Frühjahr als auch in den Wintermonaten.

Einen ausgiebigen Strandurlaub kann der Urlauber in Pescara verleben. Dieser beliebte Bade- und Winterkurort ist durch seine traumhaften Strände bekannt, die teilweise 20 Kilometer lang sind. Die meisten Strände an der Adriaküste sind fein sandig mit einzigartigen Buchten, die für die ganze Familie geeignet sind. Taucher, Segler und Beachvolleyballer fühlen sich hier sofort wohl und können die Adria in vollen Zügen genießen.

Steckbrief Abruzzen

Hauptstadt: L'Aquila

Provinzen: L'Aquila, Teramo, Chieti, Pescara

Größe: 10.795 km²

Einwohner: 1.350.000

More in this category: « Italien Aostatal »

0991 - 2967 67165

Buchung & Beratung
Buchungsanfrage